Öffentliche Termine

Ich veranstalte auf Anfrage historisch-politische Stadtführungen durch Köln:

1. Lindenthaler Klüngelpfad: Stadtteil Lindenthal, u.a. die Villen des Bankiers Freiherr von Schröder, (Treffen 4.1.1933 mit von Papen, Himmler und Hitler),  von Adenauer und die Dienstwohnung des Ex-Regierungspräsidenten Antwerpes. Geschichte des katholisch-kapitalistisch geprägten Stadtteils Lindenthal

2. Reichtum zwischen Prunk und Versteck: Stadtteil Marienburg, Bismarck-Denkmal, die Villa  von Stollwerck/Otmar Strauss (während des NS verschwunden),  die NS-Architektur der Evangelischen  Gemeinde, Bankier und Adenauer-Berater Pferdmenges (auch Schatzmeister der Kirchengemeinde in der NS-Zeit), die verschwundene Villa des Post-Chefs Zumwinkel, das Anwesen von Otto Wolff von Amerongen, Villa der Sal. Oppenheim-Familie

3. Kunst & Kitsch im öffentlichen Raum: Claes Oldenburg/umgestürzte Eistüte, Karl Wimmer/Adenauer-Statue, Wolf Vostell/Ruhender Verkehr, Elisabeth Baumeister-Bühler/Fischbrunnen, Arno Breker/Gerling-Hof, H.A. Schult/Goldenes Flügelauto, Ruedi Baur/ Deserteurs-Denkmal, Bert Gerresheim/Edith Stein, anonymer Künstler/Illegaler Balanceur auf der Hohenzollern-Brücke

Bei Interesse nehmen Sie bitte >> Kontakt mit mir auf!


2019            2019         2019

8. Januar 2019, 11.30 Uhr: Verhandlung der Klage des Prof. Dr. Klaus Zimmermann, Ex-Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit IZA (Deutsche Post DHL-Stiftung) gegen Werner Rügemer wegen des Vorwurfs der abhängigen Wissenschaft und des Lobbyismus. Oberlandesgericht Hamburg, Sievekingplatz 2, Saal 210/1. Stock – Termin wurde aufgehoben, Zimmermann zog die Klage vollständig zurück, siehe „Werkstatt“

16. Januar 2019: Bezahlbare Wohnungen – was ist dafür nötig? Bürgerzentrum BÜZ, Johanniskirchhof 1, Minden. SPD Minden

24. Januar 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Veranstaltung von Aufstehen Köln! Bürgerzentrum Köln-Ehrenfeld, Venloer Strasse, Köln

25. Januar 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Vorstellung des Buches. Marx-Engels-Zentrum (MEZ), Spielhagenstraße 13, 10585 Berlin

31. Januar 2019, 19.00 Uhr: Der Blackrock-Kapitalismus. VHS/DGB, Kulturzentrum Pelmke, Pelmkestrasse 14, Hagen

19. Februar 2019, 20.30 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Vorstellung des Buches. Moderation: Michael Schneider. Buchhändlerkeller, Carmerstraße 1, 10623 Berlin-Charlottenburg

26. Februar 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Haus am Dom, Willibrordiplatz 10, 46483 Wesel. attac, Wesel

9. März 2019, 14.30 Uhr: Aus der Defensive gegen das Kapital. Gründung und Vorgehen der Aktion gegen Arbeitsunrecht. Workshop im Kongress „Die Intellektuellen als Stützen der Gesellschaft?“ Neue Gesellschaft für Psychologie (7.-10. März), Berlin

19. März 2019, 18.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Gewerkschaftshaus, Stuttgart, Bambusraum. verdi Kreis Stuttgart

22.3.2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts (mit Schwerpunkt auf Privatisierungen); Guten Morgen-Buchhandlung, Bültenweg 87, Braunschweig. Gemeingut in BürgerInnenhand/BIBS

23.März 2019: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Buchmesse Leipzig, Halle 5, Stand F 401; 14.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts, Halle 5, Stand E 404

28. März 2019, 19.00 Uhr: Menschenrecht auf Wohnung. Haus der Demokratie und Menschenrechte, Berlin, Greifswalder Strasse 4. Schultz-Stiftung für Menschenrechte

30. März 2019: Mitgliederversammlung der aktion gegen arbeitsunrecht. Köln

2. April 2019, 18.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Ludwigsburg, GUV. verdi Kreis Stuttgart

12. April 2019: China – Der andere Kapitalismus und seine globale Bedeutung. Evangelische Reformschule, Wallstraße 32, Berlin (U-Bahn Märkisches Museum). Berliner Innovationskreis

17.April 2019, 18.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Bürgerzentrum Waiblingen. verdi Waiblingen

27. April 2019, 11.00 Uhr: Unter Domschläfern – Die Gefahren sind noch nicht vorbei. Lesung aus Werner Rügemer: „Bis diese Freiheit die Welt erleuchtet“. Galerie Dorothea Bohde, Köln-Nippes

29. April 2019, 19.30  Uhr: Vorabendveranstaltung zum 1. Mai. Deutscher Gewerkschaftsbund, Manufaktur, Schorndorf (bei Stuttgart)

2. Mai 2019, 12.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Arbeitslosen-Treff, Naturfreundehaus Köln-Mitte, Franz-Hitze-Straße 8, Köln (am H.-Böckler-Platz)

3. Mai 2019, 20.00 Uhr: Schlummerndes Unrecht – Wie beginnen Aufstände? Galerie Kunstknoten, Köln-Ehrenfeld, Ehrenfeldgürtel 157a

15. Mai 2019, 19.00 Uhr:  BlackRock&Co. Die neuen Kapitalmächtigen – wie sie wurden,  was sie mit uns machen, z.B. mit Mietwohnungen – wie lange noch? ZAKK, Fichtenstr. 40, Düsseldorf. ZAKK mit Marx-Engels-Zentrum, Friedensforum Düsseldorf, attac, Bündnis bezahlbarer Wohnraum, Coordination gegen Bayer-Gefahren

18. Mai 2019, 11 – 16.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Hochschule für angewandte Wissenschaften HAW, Alexanderstraße 1, 20099 Hamburg. unserewelt-club  Hamburg

5. Juni 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Fabrik für Handwerk, Kultur & Ökologie, Habsburgerstr. 9, Freiburg. DGB Freiburg

7. Juni 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Werner Goldschmidt-Salon, Wildenbruchstraße 15-17 (direkt hinter dem Bahnhof). Die Linke Gelsenkirchen

18. Juni 2019, 19.00 Uhr: Die neue Welle der Privatisierung: Gesundheitswesen, Wohnungen und der Staat selbst. Haus der Gewerkschaften, Großer Saal, Am Weinhof 23, Ulm. Freidenker Ulm

2. August, 11.30 – 13.00 Uhr: Selbstorganisation in der Plattform-Ökonomie – bei Deliveroo & Co. attac-Sommerakademie, Erich Kästner-Gesamtschule Bochum

7. August 2019, 18.30 Uhr: Arbeitsrechte als Menschenrechte erkämpfen, Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15, Hamburg. Die Gewerkschaftslinke Hamburg

22. August 2019, 19.00 Uhr: Die Kunst des Kapitals. Die Kunst des Kapitals besteht darin, sich schnell und grenzenlos zu vermehren. Warum aber brauchen, kaufen, horten die Superreichen immer mehr Kunst zu immer höheren Preisen, von Richter, Koons, Rauch, wo sie doch sonst so gnadenlos sparen, z.B.  bei den Löhnen? Warum kaufen sie nicht in der Kölner Galerie Eyegenart? Galerie Eyegenart, Rotehausstr. 14, Köln-Ehrenfeld

27. August 2019, 19.30 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Kulturwerkstatt, Bahnhofstr. 64, Paderborn. Linkes Forum Paderborn

13. September 2019, ganztägig: Schwarzer Freitag der 13.: Schlachtfabrik Tönnies. aktion gegen arbeitsunrecht (arbeitsunrecht.de)

18. September 2019, 19.00 Uhr: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. AWO-Tagesstätte, Rudolf-Breitscheid-Straße 40, 22880 Wedel. Marxistische Abendschule, Wedel

21. September, 20.00 Uhr: „Ich bin Libertär!“ Porträts der führenden transhumanen Kapitalinvestoren in den USA, insbesondere in Silicon Valley: Thiel, Bezos, Schwarzman, Dalio. Galerie Kunstknoten, Ehrenfeldgürtel 157 A, Köln-Ehrenfeld

6.Oktober 2019, 20.00 Uhr: Ein Monster ist der Mensch, aber BlackRock ist das größte. Theaterstück nach Werner Rügemer: Die Kapitalisten des 21. Jahrhunderts. Autor und Regisseur: Wolfram Zimmermann. Im Rahmen der 4. Kölner Literaturtage. Theater Tiefrot, Dagobertstr. 6, Köln

11./12. Oktober 2019: Zukunft der irdischen Gesellschaft: Der Systemkonflikt des US-geführten Westens mit der Volksrepublik China und ihren Verbündeten. Internationale Konferenz, Anton Fingerle-Zentrum, Schlierseestr. 47, München. Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung (ISW) München

18. Oktober 2019, 18.00 Uhr: Wie Blackrock, Amazon & Co Arbeit, Wohnen und Politik bestimmen, Raum Burgblick, Nürnberg. Attac mit verdi

26./27. Oktober 2019. Fachkonferenz der aktion gegen arbeitsunrecht. Köln

4. November 2019, 19.30 Uhr: GAMFA – wie das Internet durch Monopole bedroht wird und wie wir uns retten können. Zusammen mit Oliver Bechtoldt. Georg Buch-Haus, Wellritzstr. 38a, Wiesbaden. attac Wiesbaden

5. November 2019, 19.00 Uhr: Widerstand gegen Fertigmacher und Union Busting. DGB Freiburg

15. November 2019, 19.00 Uhr: Blackrock, Blackstone, Amazon & Co: Wie funktioniert eigentlich der gegenwärtige Kapitalismus? Politisches Wohnzimmer, Ravensburg

19. November 2019, 19.30 Uhr: Klima retten ohne soziale Gerechtigkeit? Stadthalle, Saal 3, Am Seemenbach 2, Friedberg. Forum „Linke Hartz4-Hilfe Wetterau“

20. November 2019, 19.30 Uhr: Die neue Systemauseinandersetzung zwischen dem US-geführten Westen und der Volksrepublik China. attac mit Arbeit und Leben/DGB. Kommunikationszentrum Die Börse, Wolkenburg 100, Wuppertal-Elberfeld

30. November 2019, 19.30: Im Systemvergleich – Der US-geführte Westen und die Volksrepublik China. Kommunikationszentrum Die Börse, Wolkenburg 100, Wuppertal-Elberfeld. attac mit Arbeit & Leben NRW